Sie sind hier

Erfolgreiche DM Mittel in Bernried

Nur sechs Läufer aus unserem Verein wagten die lange Anreise, um im Bayrischen Wald um die Medaillien zukämpfen. Die Anreise am Freitag war sehr lang und regnerisch, doch das sollte sich ändern. Das ganze Wochenende kein Regentropfen und Temperaturen um 20°C sorgten für optimale klimatische Bedingungen an beiden Wettkampftagen.

 

Schon der Weg zum WKZ brachte unser Auto ganz schön in Schwitzen. 14° Steigung, da musste er ganz schön kämpfen. Da wir sehr zeitig anreisten, erwischten wir noch einen Parkplatz nahe des Wettkampfzentrums. Je später man kam, desto weiter musste man bergauf zur Zielwiese laufen. Da die örtliche Feuerwehr sichtlich mit der Einweisung der Autos überfordert war, entschied man  kurzer Hand, den Nullstart um 30 min nach hinten zu verlegen. Jedoch hatte dies nicht jeder Läufer mitbekommen, da sich einige schon auf dem Weg zum Start befanden. Schließlich waren 2,3 km mit 125 hm zu bewältigen.

 

Als man dann endlich starten durfte und einen Blick auf die Karte warf, musste man ganz genau hinsehen, um überhaupt die ersten Posten auf der Karte zu erkennen. Sehr viele Details sorgten dafür, dass an manchen Stelle die Karte so überladen war, dass man seinen Postenkreis nur ganz schwach erkennen konnte. Gleich nach dem Start sorgte ein diffiziles Felsareal für höchste Konzentration. Wer hier die Ruhe bewarte, konnte am Ende mit einer guten Platzierung rechnen. Da wir Berliner wohl so unseren Respekt vor solch einem Gelände haben, gingen wir die Sache sehr ruhig an und wurden am Ende dafür belohnt.

Vier Podiumsplätze für IHW ist eine super Ausbeute, wenn man bedenkt, dass nur sechs Läufer von uns gestartet sind.

 

Der BRL am Sonntag fand in dem gleichen Gelände statt, was aber auf Grund der Bahnlegung und des Geländes keinen Abstrich bedeuten sollte. Diesmal waren bei allen doch die Beine schon ein wenig schwer und man war froh, als man endlich das Ziel erreicht hatte.

 

Rundum muss man sagen, es war eine gut organisierte Veranstaltung. Die lange Fahrt hat sich gelohnt.   

 

Platzierungen:

H-16    Robin                9.Platz

D-18    Alexandra         3.Platz

H21A  Stephan             12.Platz

D40     Dani                  2.Platz

H45     Raik                  2.Platz

D65     Bea                   2.Platz