Sie sind hier

DM-Sprint/Sprintstaffel + BRL in Senftenberg vom 02.-03.06.2018

Nach der Ultralang und dem JLVK war die DM Sprint das dritte große nationale Ereignis für die deutsche OL Szene in diesem Jahr. Diese Veranstaltung fand auch wie die anderen beiden im Bundesland Brandenburg statt, der Unterschied war das diesmal, das kein Berliner Verein Ausrichter war, sondern der Post SV Dresden. Als Austragungsort für die DM-Sprint wurde vermeintlich die Innenstadt von Senftenberg ausgewählt. In allen Vorankündigungen, Ausschreibung und im Programmheft wurden die Wettkämpfer in dem Glauben gelassen, das Sprint und Sprintstaffel in der Nähe der Altstadt stattfinden. Erst am Morgen des Wettkampftages ließ der Veranstalter die Katze aus dem Sack, das Wettkampzentrum für den Sprint war im Ortsteil Brieske, die Gartenstadt Marga. Am Start stellte sich die Karte äußerst olivlastig, mit vielen schmalen Wegen und Hinterhöfen, die durch Zaunanlagen begrenzt waren, dar. Wie in den letzten zwei Jahren hieß es von Anfang an Vollgas geben, da die diesjährigen DM Sprint wieder nur in einem Lauf entschieden werden sollte. Doch Tempo allein ebnete bei diesem Sprint nicht den Weg zu Ruhm und Ehre. Schnell war man an den schmalen Wegen vorbeigelaufen und auf den Hinterhöfen sah ein Schuppen aus wie der Andere. Es war also eine durchweg hohe Konzentration gefordert. Zahlreiche OL'er verloren durch Routenwahlfehler kostbare Minuten. Andere nahmen einen falschen Posten mit oder gingen den Regel-Wächtern in die Fänge.

 

Hier die einzige IHW-Rahmenstaffel, die es in die Wertung schaffte

Da die Gartenstadt auf Grund der schmalen Wege für eine Sprint-Staffel ungeeignet war, musste der gesamten Tross in die 3,5km entfernte Innenstadt umziehen, hier gab es dann das bereits am Vormittag erwartete urbane Gelände mit der Altstadt und dem Senftenberger Schloss.

 

Abgerundet wurde das Wochenende durch einen BRL bei Leippe 18 km südl. von Senftenberg im Bundesland Sachsen.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass wir in diesem Jahr nicht an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen konnten.