LM Sprint mit Kopf-an-Kopf-Rennen

Bad Freienwalde die Zweite!

Auf Lang folgt Sprint, doch leider nicht bei allen Teilnehmern. Viele scheuten die Massenunterkunft oder die doppelte Anreise und so präsentierte sich das Teilnehmerfeld bei der LM Sprint im Gegensatz zur LM Lang am Vortag deutlich dezimiert.

LM Lang in Bad Freienwalde

Mit der Landesmeisterschaft Lang begann das OL-Wochenende in Bad Freienwalde. Dort steht nicht umsonst die nördlichste Sprungschanze Deutschlands und so erwarteten anspruchsvolle Bahnen die Läufer. Bei den Herren galt es 11,4km und 540Hm mit 22 Posten zu absolvieren und auch die anderen Strecken hatten es beim ständigen Wechsel von langen Schlägen und kurzen Passagen in sich. Hinzu kam der ungewohnte aber vorgeschriebene Maßstab von 1:15000, durch den Entfernungen falsch eingeschätzt aber auch die Lesbarkeit der Karte (meistens im Stehen) eingeschränkt wurden.

Es wird Frühling....

Beim Frühlings-OL zugleich Landesmeisterschaften Mittel konnten am 2.4.11 die Berliner und Brandenburger um die ersten Meistertitel und Medaillen in diesem Jahr kämpfen. Der organisierende OLV Potsdam hatte das Gelände der Ravensberge und dabei vor allem den nördlichen Teil ausgewählt. Bei herrlichem Wetter und Temperaturen an die 20 Grad erforderte eine abwechslungsreiche Bahnlegung gerade im ersten Teil mit den ehemaligen Schießbahnen und zahlreichen Wällen ein genaues Mitlesen und Überlegungen zur Routenwahl. Dank des Maßstabes von 1:7500 war dies problemlos möglich und der zu dieser Jahreszeit durchweg gut belaufbare Wald  ließ in einigen Klassen Siegerzeiten von deutlich unter 30min zu.

Bei insgesamt 179 Startern (davon 131 gewertet für die Meisterschaft) gab es für unseren Verein wieder zahlreiche gute Platzierungen, wobei der Dreifacherfolg in der Herren-Hauptklasse durch Udo, Matthias und Uwe R. noch herausragte.

Erste Plätze belegten Alexandra in der D18, Helena D35, Susi D55, Rosi D60, Ingrid D70 und Yves H70. Zweite wurden Alina D14, Uwe J. H50, Rolf H65 sowie Dritte Irina D19 und Burkhard H55.

 

Nachts ist es kälter als draußen

Am Wochenende (19./20.3.11) fanden in der Nähe von Ortrand in der brandenburgisch-sächsischen Grenzregion sowohl die diesjährigen Deutschen Bestenkämpfe im Nacht-OL als auch ein Bundesranglistenlauf statt. Organisiert wurden beide Läufe vom USV TU Dresden.

Kristall-Cup entschieden / KOLV verhindert Triple vom ESV

Bei strahlendem Sonnenschein fiel heute in Zernsdorf die Entscheidung des Kristall-Cups 2010/11.

Nach den ersten beiden Läufen mit der LM Sprint in Kallinchen und dem Score-OL in Rangsdorf waren die Startabstände in vielen Klassen sehr gering und auch in der Vereinswertung gab es einen Vierkampf zwischen dem Titelverteidiger ESV Lok Schöneweide sowie dem Kaulsdorfer OLV, TOLF Berlin und IHW Alex 78.

IHW Erfolge beim Ski OL

Letztes Wochenende trafen sich die skibegeisterten OLer aus ganz Deutschland in Altenberg um ihre Besten zu ermitteln. Da ließen wir IHWler uns nicht lumpen und machten natürlich mit. Zusätzlich wurde noch ein Ranglistenlauf für die tschechischen Ski OLer ausgetragen, was zu einer sehr ansehnlichen Zahl an Startern führte. Wir Deutschen durften bei idealen Skibedingungen und Sonnenschein immer nach den Tschechen auf die Ski, wahrscheinlich sollten die Loipen für die doch meistens schnelleren tschechischen Ski-Oler frei sein.

Rückblick auf das Sportjahr 2010

  

 

  ,,Ich habe das vergangene Jahr Revue passieren lassen- ein persönliche Fazit:

  Mein schönster Wettkampf in diesem Jahr war der 'Grand mit Vieren'.

  Vielen Dank an die Ausrichter von IHW Alex. Weiter auf diesem Weg!"

  Zitat von Monika Braatz

 

  Wir vom IHW Alex 78 e.V. denken über einen zweiten Lauf im Jahre 2012 nach.

  Liebe Grüße Martin


Magdeburger Weihnachts-OL

Zum 20. Mal fand am vergangenen Samstag der Magdeburger Weihnachts-OL statt und ich war zum ersten Mal dabei.

Die Ausrichter hatten sich etwas Besonderes ausgedacht und so benötigte ich meinen SI-Chip nur zur reinen Zeitnahme - alle anderen Postenstandorte hatten eine Lochzange. Passend dazu war die Karte der ersten Runde, schwarz-weiß, 1:10000 und von anno dunnemals, so dass ich Probleme zum ersten Posten hatte. Die nächsten vier Posten waren jedoch kein Problem, denn das Gelände war offen und bis auf den Schneematsch gut belaufbar.

Nikolaus OL 2010 (Kristall Cup 2010/2011)

Am Sonntag dem 05.12.2010 lud unser Verein zum traditionellen Nikolaus OL. Bernd Walter hatte als Bahnleger eine knifflige Scorebahn in 4 Abschnitten rund um die Autobahn bei Rangsdorf in den verschneiten Wald gelegt und ca. 90 Teilnehmer, darunter einige ausländische Starter aus Polen, Spanien, Tschechien, Pakistan und Ungarn, versuchten sich im Spurenlesen.

NordOstRangliste 2010 entschieden

Für den letzten Lauf zur diesjährigen Nordostrangliste am 27.11.10 hatten die Veranstalter vom OLV Potsdam das Gebiet der Kieskutenberge ausgewählt. Ein relativ kleines Gebiet, das auf der langen Herrenstrecke einen Kartenwechsel notwendig machte.
Als besondere Wettkampfform mussten neben den Pflichtposten verschiedene Posten nach eigenem Ermessen angelaufen werden (also quasi Mannschaft mit sich selbst), so dass noch mehr Konzentration gefordert war, um ja keinen zu „vergessen“.
Von den weit über 100 Teilnehmern kamen auch wieder viele Läufer aus Sachsen und Sachsen-Anhalt und internationales Flair wurde durch Volkssport Pakistan verbreitet.
Längere Weglaufstrecken wechselten mit querfeldein Passagen, in denen man sich mit viel Bewuchs herumschlagen durfte.
Zu Tagessiegen kamen Dani in der D19, Susi D55, Ingrid D65, Uwe J. H45, Helmut H60 und Yves H65.
 
Insgesamt spiegeln die tollen Ergebnisse des gesamten Jahres sich auch in den Endplatzierungen der Nordostrangliste wider, wobei die Siege in den Hauptklassen D19 und H19 mit dem Sieg von Dani bzw. Martin (in der H19 auch die drei folgenden Plätzen für IHW) noch herausragen.

Seiten

SV IHW Alex 78 Berlin e.V. Abt. Orientierungslauf RSS abonnieren