Sie sind hier

NOR-Abschluss beim Teufelssee-OL in Potsdam

Bei, für diese Jahreszeit, relativ moderaten Temperaturen von 8-10 Grad fand am 24.11.2012 der vom OLV Potsdam organisierte Teufelssee-OL statt. Pünktlich zum Start hörte auch der leichte Nieselregen auf, so dass man außer an den Schuhen halbwegs trocken durch den Wald kam. Der Blick auf die Postenbeschreibung (Loch, Loch, Loch, Loch, Senke, Wurzelstock, Loch, Loch, Loch ....) ließ eine Ahnung vom Gelände aufkommen. Manche der Trichter waren auch über 65 Jahre nachdem sie von den Bomben gerissen wurden noch erstaunlich tief. Absolut unvorstellbar, dass damals in einer Nacht weit über 7000 Bomben auf die Potsdamer Altstadt und die nähere Umgebung fielen. Das Gebiet um den Kleinen Ravensberg, der kurioserweise mit 114,2m höher ist als der Große Ravensberg („nur“ 108m), war jahreszeitlich bedingt wenig belaubt, so dass man manche Posten mitten im Dickicht auch schon aus einigen Metern Entfernung sah. Der weiche laubbedeckte Waldboden gestattete stellenweise ein schnelles Tempo, doch musste man die Konzentration hoch halten, um den Posten nicht zu verpassen.  Zu Erfolgen in ihren Klassen kamen Birte in der D19K, Henrik H10 und Raik H19L. Wie es neuerdings immer heißt, ist „die Spitze breiter“ geworden und somit auch schwieriger Siege herauszulaufen. Erwähnenswert sind auf jeden Fall noch die tollen Fotos, die die Potsdamer Paparazzi schossen ;-))

Mit dem letzten Lauf zur diesjährigen Nordostrangliste entschied sich auch hier die genaue Reihenfolge. Trotz wachsender Konkurrenz standen am Ende in den Klassen D19 (Dani), D19K (Birte), D45 (Kerstin), D55 (Susi), D65 (Rosi), D70 (Ingrid), H10 (Henrik), H19 (Martin), H19K (Ralf), H50 (Burkhard), H60 (Rolf), H65 (Yves) deutlich mehr Läuferinnen bzw. Läufer unseres Vereins als im vergangenen Jahr auf dem ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch!!!

Auch in anderen Ranglisten sind die Entscheidungen für dieses Jahr gefallen. Während es in der Deutschen Park Tour nicht zu vorderen Plätzen reichte (Ausnahme Bea 4., D55), sind die Erfolge von Helena (D50) und Bea (D65) in der Bundesrangliste besonders hervorzuheben. Toll!!!! Auch die Platzierungen von Alexandra  (5., D18), Dani (6., D40), Raik (4., H45) sind ganz stark.

Nun heißt es noch einmal volle Konzentration auf den Kristall-Cup, die Aktiven mögen sich bei der Weihnachtsfeier bei den Lebkuchen und Stollen etwas zurück halten.

 

Ergebnisse