Herzlich Willkommen …

auf den Seiten der Orientierungsläufer des SV IHW Alex 78 Berlin.
Die Seiten des Gesamtvereins findet man unter www.ihwalex78.de.


Arbeitseinsatz auf unserem Sportplatz in den Ministergärten am 06.04. (mehr)

Alex-OL: am 16.02. in Senzig (Ergebnisse, Zwischenzeiten)

Kristall-OL: am 12.01. zwischen Storkow und Kolpin (Ergebnisse, Zwischenzeiten, Pokal)

Lauftraining, zusammen mit dem Hochschulsport im Berliner Tiergarten. Treffpunkt Dienstag um 17:50 Uhr, meist auf unserem Sportplatz (Karte).

 

Finale des Kristall-Cup 2018/19 in Senzig

Die Auflage 2018/2019 des Kristall-Cup ist Geschichte. Einige Absagen von geplanten Laufgebieten und Wettkampfzentren hatten schon im Vorfeld der Läufe für hohen Puls gesorgt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere Organisatoren, dass sie die Widrigkeiten gemeistert haben und ansprechende Veranstaltungen anbieten konnten!

 

Ski-OLer des IHW kamen, sahen und siegten…

… also gut: Es kamen nicht alle nach Zinnwald zum Ski-OL-Wochenende am 26./27. Januar. Von unseren sieben gemeldeten Wintersportlern erkrankten drei kurzfristig (Udo, Stefan und Mulle), so daß Uwe Röhner sich allein in der starken H45 behaupten mußte. Es kamen auch nicht alle pünktlich, denn extremer Schneefall hatte einen Teil der vorgesehenen Parkplätze unbenutzbar gemacht.

Noch einmal Sonne tanken, bevor der Winter kommt!!!

12 Berliner machten sich auf den Weg in die Toskana. Vom 1.-4.11.2018 fand der Toskana-Orienteering-Classic statt. 5 Läufe an 4 Tagen. Zweimal Mittel-OL im Wald, ein Nach-Sprint und zwei Tag-Sprints in der Stadt.

Team-Wochenende vor der Haustür

Das Wochenende vom 22.9. – 23.9.2018 verbrachten viele unserer Vereinsmitglieder in Eberswalde bei der DM Staffel und den DBK Mannschaft.

Zur Staffel waren wir mit 8 Teams am Start, zur DBK Mannschaft starteten 7 Teams.

Swiss International Mountain Marathon 2018 – Orientieren für Gemsen

So allmählich hat es sich auch bei uns – Bettina, Henrik und Andreas – eingeschlichen, Urlaube um Orientierungslauf-Events herum zu planen. Intensiver kann man eine Landschaft schließlich kaum kennenlernen. Diesen Sommer machten wir uns erstmals auf in die Schweiz, nach Emmetten am Vierwaldstättersee. Kurzfristig war der „Swiss International Mountain Marathon“, kurz theSIMM, dorthin verlegt worden. Der eindrucksvolle Name war ein Vorgeschmack auf die für uns Flachländer ebenso eindrucksvolle Bergkulisse der nördlichen Urner Alpen.

Bei dem „Mountain-Marathon”-Format, und so auch dem SIMM, handelt es sich um einen Lauf für Zweier-Teams über zwei Tage, nachts wird biwakiert. Die Biwak-Ausrüstung und Verpflegung muss man mitschleppen. „Mountain Marathon“-Veranstaltungen nach dem gleichen Konzept werden auch von anderen Veranstaltern in anderen Regionen organisiert, auch auf den britischen Inseln, woher die Idee kommt, und mittlerweile auch auf Island oder in Japan (OMM, mountainmarathon.com).

Bundeskadertrainingslager 2018

Dieses Jahr waren zwei Vertreter des IHW beim alljährlichen Sommertrainingslager des Bundeskaders dabei. Es ging ins Juragebirge, wo auch der OO-Cup stattfand. Übernachtet wurde in Bungalows auf einem Campingplatz in dem kleinen französischen Ort Condes. Das heißt, es war Selbstverpflegung angesagt und abends wurde immer in den Bungalows gekocht, was auch die Gemeinschaft extrem stärkte.

Je oller, je doller!

Was unterscheidet den „normalen“ Breitensportler von einem Orientierungsläufer? Der normale Breitensportler lässt es ab dem 35. Lebensjahr etwas gemütlicher angehen, der OLer hingegen läutet mit 35 die zweite Sportlerphase in seinem Leben ein. Wer den Beweis suchen wollte, hätte Mitte Juli ins dänische Farum, ca. 25 Kilometer von Kopenhagen entfernt, fahren müssen. Dort – direkt vor der deutschen Haustür – fanden in diesem Jahr die Seniorenweltmeisterschaften im OL statt.

Glagolitischer Pfad Baška

Einen "Orientierungslauf" etwas nonkonformistischer Art können Kroatien-Reisende auf der Insel Krk erleben. Dort machte ich Anfang Juni Urlaub. Nahe meiner Ferienwohnung wurde 1851 die “Tafel von Baška“ mit glagolitischen Schriftzeichen aus dem 11. Jahrhundert entdeckt. Als kroatisches Nationalheiligtum ist sie auf dem 100-Kuna-Geldschein abgebildet.

DM-Sprint/Sprintstaffel + BRL in Senftenberg vom 02.-03.06.2018

Nach der Ultralang und dem JLVK war die DM Sprint das dritte große nationale Ereignis für die deutsche OL Szene in diesem Jahr. Diese Veranstaltung fand auch wie die anderen beiden im Bundesland Brandenburg statt, der Unterschied war das diesmal, das kein Berliner Verein Ausrichter war, sondern der Post SV Dresden.

Seiten

SV IHW Alex 78 Berlin e.V. Abt. Orientierungslauf RSS abonnieren